MA-H

Die hochproduktiven, horizontalen Bearbeitungszentren der Baureihe MA-H ermöglichen Hochleistungszerspanung bei größtmöglicher Genauigkeit. Das Thermo-verträgliche Konzept von Okuma (TFC) garantiert höchste Prozesssicherheit, Maßstabilität und Formgenauigkeit für die Fertigung. Durch diese ausgefeilten Systeme und die schwere Bauweise der Maschinen steht die MA-H Baureihe für garantiert konstant hohe Präzision und Prozesssicherheit in der täglichen Fertigung.
Durch die extrem langlebigen Spindeln mit bis zu 45 kW sind große Zerspanungsleistungen möglich.

Als nützliches Steuerungs-Highlight bietet sich die Turning-Cut Funktion an, eine Synchronisation der Spindeldrehzahl mit einer Kreisinterpolation in der X- und Y-Achse, z.B. zur Drehbearbeitung von Dichtflächen. Die Maschinen der Okuma MA-H Baureihe können auch automatisiert werden z.B. mit flexiblen Fertigungssystemen, Palettenbahnhöfen oder Robotern

Produktionsbereite Grundausstattung

  • 2 – fach- Palettenwechsler
  • Kühlmittelzufuhr durch die Spindel 15 bar/20 L/min
  • 1° B – Achsen Indexierung
  • Spindelkopfkühlsystem, thermisch stabil
  • Kugelrollspindelkühlung
  • Schraubenspänförderer und interner Scharnierbandförderer
  • Absolutes Wegmeßsystem, indirekt messend, kein Referenzpunkt anfahren
  • High Cut Hochgeschwindigkeitssteuerung
  • Synchronisiertes Gewindebohren, bis max. Spindeldrehzahl
  • Schraubenlinieninterpolation (Gewindefräsen)
  • Spindellastüberwachung
  • Teileprogrammspeicher 4 GB
  • 100 Werkstücknullpunkte
  • 200 Werkzeuglängen und Radiuskorrekturen
  • Werkzeugstand- und Eingriffzeitüberwachung
  • I –MAP Zyklendialog
  • Parameter-/Variablenprogrammierung

Ausbaustufen

  • Spindeln bis 35.000 1/min
  • NC-B-Achse
  • Antriebsleistung bis 37 KW
  • Hochgeschwindigkeits Ausführung für 3 D Bearbeitung
  • Hochpräzisionsausführung, 0,1 µm Steuerung
  • Flexible Fertigungssysteme
  • Werkzeugmagazine bis 400 Plätze