MA-V

Vertikal-Bearbeitungszentren

Hochleistungsspindeln mit 1.120 Nm Drehmoment, höchste Präzision und Eilgänge bis 40 m/min. Innovative Führungskonzept mit gekühlten kombinierten Flach-Wälzführungen ermöglichen wirtschaftlichste Schwerstzerspanung.

Die MA-V Baureihe vereint durch ihr innovatives Führungsbahnkonzept (Hybridführungen), welches aus gekühlten, kombinierten Flach-Wälz-Führungen besteht, schnelle Verfahrgeschwindigkeiten, sowie beste Dämpfungseigenschaften und größt mögliche Stabilität bei der Schwerzerspanung. Auch durch das schwere Guss- Maschinenbett des CNC-Bearbeitungszentrums und die dadurch im Zerspanungsprozess erzielbare Laufruhe der Werkzeuge werden die Werkzeugkosten immens gesenkt und am Werkstück werden beste Oberflächenqualitäten erzielt. Zur Werkstattprogrammierung eignet sich besonders die OKUMA-Dialogprogrammierung One-Touch-IGF.

Die Adaption von Rundtischen zur 4-Achsen bis hin zur 5-Achsen-Simultanbearbeitung ist möglich. Die Baureihe Okuma MA-V lässt sich optional auch durch Palettenwechsler leicht automatisieren.

Serienmäßige Komfortausstattung:

  • Kühlmittelversorgung durch die Spindel 15 bar / 20 l / min
  • Spindelkopfkühlsystem
  • Schraubenspäneförderer
  • Absolutes Messsystem (kein Referenzpunkt anfahren nötig)
  • Elektronisches abnehmbares Handrad
  • Synchronisiertes Gewindebohren
  • USB-Anschluss und serielle Schnittstelle
  • Spindellastüberwachung
  • Werkzeugstandzeitüberwachung
  • Dialogunterstützte Programmierung
  • Adaptive Toleranzkontrolle

Ausbaustufen:

  • Späneförderer
  • Palettenwechsler
  • Automatische Werkzeuglängenmessung und Bruchkontrolle
  • Automatisches Messen und Kompensieren (Renishaw)
  • NC-Rundachsen
  • Sonderausführung für Hochgeschwindigkeitsbearbeitung