Die neue Hauser 2000

der Nachfolger des Modells H35-400, ist eine Universal-Koordinatenschleifmaschine mit bewährten technischen Merkmalen wie dem automatischem Kegelschleifen, automatischem Schleifwerkzeugwechsler (ATC) und automatischem Palettenwechsler (APC). Sie kann leicht zu einer autonomen Schleifeinheit ausgebaut werden. Die Hauser 2000 erfüllt nicht nur die Marktanforderungen nach kombiniertem Schleifen und Hartfräsen auf einer einzigen Koordinatenschleifmaschine, sondern ermöglicht auch weitere Verbesserungen in der Präzision der maschinellen Bearbeitung, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Das technische Hauptmerkmal ist die Doppelrahmenbauweise, die die Steifigkeit der Schleifmaschine deutlich erhöht und somit eine noch höhere Präzision gewährleistet. Bei dieser Kastenbauweise ist der Kopf zur maschinellen Bearbeitung mittig im Maschinenrahmen angeordnet, so dass die Bearbeitungskräfte optimal gesteuert werden können. Es entstehen nahezu keine Querkräfte – die Voraussetzung für ultrahoch geometrische Präzisionsbearbeitung. Da sich der Werkzeugbearbeitungspunkt in der Mitte der Maschine befindet, werden praktisch alle Wärmeausdehnungseffekte eliminiert.

Mit höheren dynamischen Achsbewegungen und deutlich höherer Steifigkeit bietet die Hauser 2000 bestmögliche Voraussetzungen für die Endbearbeitung durch Hartfeinfräsen. Das Gesamtergebnis ist eine deutliche Steigerung der Produktivität nicht nur für die ultrapräzisen Schleifprozesse auf der Maschine, sondern auch für das Hartfräsen.